Wie kann ich Ubuntu auf Windows 10 installieren?

Ubuntu ist ein beliebtes Betriebssystem, das Open Source ist und eine einfache Installation ermöglicht. Es ist dank seiner unbegrenzten Anpassungsmöglichkeiten und seiner hohen Sicherheit sehr flexibel. Für viele Entwickler beginnt die Reise unter Linux bei Ubuntu, weshalb wir Ihnen heute ein Tutorial geben, wie Sie ubuntu installieren windows 10 können.

Vorraussetzungen

Nachfolgend sind die Vorraussetzungen für die Installation von Ubuntu 18.04 LTS aufgeführt:

  • Schließen Sie Ihr Gerät an eine Stromquelle an.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz auf Ihrer Festplatte haben, d.h. mindestens 5 GB.
  • Sie müssen die Version von Ubuntu haben, die Sie auf einem USB-Stick installieren möchten.
  • Ein Backup Ihrer Daten erstellen

Wie man Ubuntu neben Windows 10 installiert[Dual-Boot]

Erstellen Sie zunächst ein Backup Ihres Windows 10-Betriebssystems. Da es sich um einen riskanten Prozess handelt und jeder Fehler während der Installation Ihr System in einen inkonsistenten Zustand versetzen kann.
Das Erstellen eines Backups des Betriebssystems Windows 10 ist ein optionaler Prozess, wird aber dringend empfohlen. Sobald das Backup abgeschlossen ist, ist es an der Zeit, das Ubuntu für die Installation unter Windows 10 vorzubereiten. Um ein Backup des gesamten Windows 10-Systems zu erstellen, können Sie das Standard-Backup-Programm von Windows verwenden, mit dem Sie ein Backup erstellen und im Fehlerfall wiederherstellen können.

Es folgen die übergeordneten Installationsschritte, die wir in diesem Tutorial ausführlich behandeln werden:

Ubuntu ISO-Image-Datei herunterladen. In diesem Tutorial installieren wir die Ubuntu 18.04 LTS Desktop Version.

Erstellen Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk, um eine Ubuntu-Image-Datei auf USB zu schreiben.
Verkleinern Sie die Windows 10-Partition, um Platz für Ubuntu zu schaffen.
Führen Sie die Ubuntu-Live-Umgebung aus und installieren Sie sie.
Wir werden diese Schritte einzeln im Detail behandeln.

Ubuntu ISO herunterladen

  • Öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie die folgende URL ein
  •  https://www.ubuntu.com/download/desktop
  • Sobald die URL geöffnet ist, klicken Sie auf die Schaltfläche „Download“, um den Download zu starten.
  • Nach Abschluss des Downloads ist es an der Zeit, ein bootfähiges USB-Laufwerk zu erstellen.

Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks

Um ein bootfähiges USB-Laufwerk zu erstellen, verwenden wir ein Tool namens „unetbootin“. Wir werden sehen, wie man dieses Tool herunterlädt, installiert und verwendet, um einen bootfähigen USB zu erstellen. Bevor Sie dieses Tool ausführen, stellen Sie sicher, dass Ihr USB-Stick im FAT32-Format formatiert ist. Wenn es nicht im FAT32-Format formatiert ist, dann formatieren Sie es.

Machen Sie vor dem Formatieren ein Backup des USB-Sticks, da während des Formatierens alle Daten gelöscht werden.

Um Ihr USB-Stick auf FAT32 zu formatieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Schließen Sie Ihren USB-Stick an.
  • Öffnen Sie „This-PC“ und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den USB-Stick.
  •  Klicken Sie auf Format und es erscheint ein Popup-Dialog.
  • Wenn das Dateisystem nicht FAT32 ist, wählen Sie das FAT32 aus der Dropdown-Liste und klicken Sie auf die Schaltfläche Start.
  • Sobald das Format abgeschlossen ist, befindet sich Ihr USB-Stick im FAT32-Dateisystem.

Nachdem der USB mit dem FAT32-Dateisystem formatiert wurde, laden Sie nun das Tool „unetbootin“ herunter, um den USB bootfähig zu machen. Im Folgenden werden die Schritte zum Herunterladen und Installieren des unetbootin-Tools beschrieben.

  • Laden Sie das Tool von dieser URL herunter (für Windows).
  • https://unetbootin.github.io/
  • Sobald das Tool heruntergeladen wurde, müssen Sie es installieren und ausführen.
  • Wählen Sie die Option „DISK IMAGE“ und suchen Sie dann nach dem heruntergeladenen Ubuntu ISO-Pfad. Wählen Sie außerdem das USB-Laufwerk aus, auf dem das Ubuntu-Setup installiert werden soll. Klicken Sie anschließend auf OK.
  • Das Setup beginnt mit der Erstellung des bootfähigen USB und beginnt mit der Benachrichtigung, sobald der Prozess abgeschlossen ist.

Sobald der USB-Stick fertig ist, ist es an der Zeit, etwas Platz für die Installation des Ubuntu zu schaffen. Um dies zu tun, werden wir das Windows-Festplattenverwaltungsdienstprogramm verwenden, um den Platz für das Ubuntu zu verkleinern.

Shrink Space für Ubuntu

Das Tool, mit dem wir den Speicherplatz für Ubuntu verkleinern werden, ist „Windows Disk Management Tool“. Im Folgenden werden die Schritte zur Verwendung dieses Tools beschrieben.

  • Starten Sie das Tool „Disk Management“, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Starttaste unten links auf dem Bildschirm klicken und die Option „Disk Management“ auswählen.
  • Ein Fenster wie dieses erscheint, in dem alle verfügbaren Laufwerke angezeigt werden.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, in der Regel „C:“ mit dem größten freien Speicherplatz, und wählen Sie die Option „Shrink Volume“.
  • Es erscheint ein Fenster, das die bestmögliche Größe anzeigt.
  • Passen Sie die Größe nach Bedarf an und klicken Sie auf „Schrumpfen“.
  • Der Schrumpfprozess wird gestartet und eine neue, nicht zugeordnete Partition wird erstellt, sobald der Schrumpfungsprozess abgeschlossen ist. Diese Partition wird für die Installation des Ubuntu verwendet.

Nach Abschluss des Schrumpfungsprozesses ist es an der Zeit, die Ubuntu-Live-Umgebung auszuführen und dann zu installieren.